Frischer Atem macht sympathisch – Die Mundgeruchstherapie

DIE URSACHEN: Mundgeruch entsteht meist im Mundraum

In fast neun von zehn Fällen liegt die Ursache für Mundgeruch (Halitosis) im Mundbereich. Lediglich 5-8% aller Mundgeruchsursachen sind im HNO- Bereich zu finden, noch seltener sogar im Magenbereich (1-5%). Der schlechte Atem wird durch Bakterien verursacht, die auf der Zunge, zwischen den Zähnen oder unter Füllungen, Brücken und Kronen sitzen. Mundgeruch kann auch ein Symptom für eine Parodontitis-Erkrankung sein. Diese muss unbedingt durch eine spezielle Parodontitis-Behandlung beseitigt werden, da sonst schwere gesundheitliche Folgen auftreten könnten, wie z. B. Zahnlockerung oder Zahnverlust, Herzerkrankungen...

 

DIE DIAGNOSE: mit dem Halimeter gut gerüstet auf Spurensuche

Bei der Diagnose hilft uns das Halimeter, ein empfindliches Messgerät, das wir als eine von nur zwei Zahnarztpraxen in Düsseldorf zur Halitosis-Bestimmung einsetzen. Durch eine Sonde wird die Menge der flüchtigen Schwefelverbindungen im Atem gemessen. Diese geben die entscheidenden Hinweise auf den Ursprung der Geruchsbildung. Je nach Zuordnung (Mundhöhle/ HNO- oder gastroenterologischer Bereich, etc.) wird dann eine passende Therapie empfohlen.
Eine solche Halimetermessung läßt sich auch nach abgeschlossener Therapie durchführen, um den Behandlungserfolg zu dokumentieren und dem Patienten Sicherheit zu geben. Für die Messung müssen vorher bestimmte Kriterien eingehalten werden. Sie finden diese im Anhang als PDF-Datei.

 

Die Therapie im Mundbereich

Zielsetzung ist es, die geruchsbildenden Bakterien zu entfernen. Je nach deren Lage kann dies eine professionelle Zahnreinigung mit spezieller Halitosis- Zungenreinigung bewirken - oder auch eine anschließende Parodontitis- Therapie erforderlich sein. Häufiger sind auch die Erneuerung von defekten Füllungen und Kronen oder eine Implantat- Therapie notwendig.

 

WAS HILFT GEGEN MUNDGERUCH?

1. Zähne putzen
Putzen Sie regelmäßig zweimal am Tag – morgens NACH dem Frühstück, abends VOR dem Schlafengehen - die Zähne für mindestens zwei Minuten. Beachten Sie dabei, nicht zu viel Druck auf Zahnfleisch und Zähne auszuüben. Putzen Sie nach der KAI-Regel (Kaufläche-Außen-Innen).

2. Zahnzwischenräume säubern
Häufige Ursache für Mundgeruch sind Bakterien, die sich in den Zahnzwischenräumen einnisten. Diese sind mit einer normalen Zahnbürste oft nicht zu beseitigen. Bei eng aneinander stehenden Zähnen eignet sich Zahnseide zum Säubern sehr gut, bei größeren Zahnzwischenräumen oder Lücken sind Interdentalbürstchen, die es in verschiedenen Größen gibt, sehr empfehlenswert.

3. Zungenreinigung
Besonders im hinteren Bereich der Zunge finden sich ein Großteil der Mundgeruch verursachenden Bakterien. Daher sollte die Reinigung der Zunge zur täglichen Mundhygiene dazugehören. Geeignet sind dafür Zungenreiniger oder Zungenbürsten. Beachten Sie, dass die Zunge von hinten nach vorne ohne Druck gereinigt werden sollte. Nach der Zahn-und Zungenpflege kann noch eine Mundspüllösung sinnvoll sein.

4. Hygiene
Wechseln Sie Ihre Zahnbürste regelmäßig, spätestens alle zwei Monate. Interdentalbürstchen sollten nach 1-2 Wochen Benutzung ausgetauscht werden. Spülen Sie den Zungenreiniger nach jeder Benutzung unter fließendem Wasser ab, das Gleiche gilt für Ihre Zahnbürste.

5. Professionelle Zahnreinigung
Kommen Sie regelmäßig, d.h. spätestens alle sechs Monate, zu uns ins Dental Centrum zur professionellen Zahnreinigung. Hier werden die Zähne von unseren Prophylaxe-Assistentinnen intensiv gereinigt und Beläge entfernt, sodass sich Bakterien schlechter im Mundraum einnisten können. Sollten andere Ursachen für Mundgeruch festgestellt werden wie z. B. Bakterien unter Füllungen, Brücken oder Kronen können wir auch diese im Dental Centrum Düsseldorf behandeln und beseitigen.

Sprechen Sie uns an, wir sind jederzeit gerne für Sie da!

Wichtige Patienteninformationen [pdf]

Online Termin buchen


Vereinbaren Sie direkt und ganz bequem einen Termin.
Wir freuen uns, auf Ihre Anfrage.


Kalender ansehen